Gynäkologie

Plastische-rekonstruktive und ästhetische Mammachirurgie

Rund 80 Prozent aller Brustkrebs-Operationen können wir brusterhaltend durchführen. Darüber hinaus bieten wir auch Operationen zur Verkleinerung oder Vergrößerung der Brust an. Mit Dr. Peter Paluchwoski verfügt die Klinik über einen speziell ausgebildeten und nach den Standards der AWOgyn zertifizierten Brustoperateur.

Krankenkasse oder Versicherung tragen in bestimmten Fällen die Kosten einer Brust-Operation, beispielsweise bei Verkleinerungen sehr großer und behindernder Brüste oder auch bei der Rekonstruktion nach notwendiger Brust-Entfernung. 

Die Kosten für Operationen hingegen, die eher kosmetisch-ästhetischer Natur sind, muss in der Regel die Patientin selbst tragen.Über die näheren Modalitäten informieren wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch.

Brustwiederaufbau (Rekonstruktion) bei Entfernung der Brust (Ablatio mammae)
Die Operation kann gleichzeitig mit der Entfernung der Brust während einer Operation oder auch in einem später folgenden Eingriff durchgeführt werden. Als Verfahren kommen Rekonstruktionen mit Eigengewebe (Latissimus dorsi-Plastik oder Tram Flap) zur Anwendung, teilweise mit Protheseneinlage sowie Aufbau der Brust mit Expander und Protheseneinlage.

Brustverkleinerung
Sie leiden unter erheblichen Schmerzen in den Schultern und dem Rücken, die zu Unwohlsein führen und Ihre Lebensqualität entscheidend einschränken? Eine mögliche Ursache dafür können zu große Brüste sein. Die operative Verkleinerung von Brüsten führt Dr. Paluchowski nach modernsten plastisch-chirurgischen Techniken durch. Der Eingriff erfolgt kurzstationär. Die Patientin kann in der Regel schon nach ein bis zwei Tagen die Klinik wieder verlassen. Sie muss sich zunächst noch wenige Wochen schonen, kann dann jedoch allen Aktivitäten wieder nachkommen.

Bruststraffung
Ihre Festigkeit und Elastizität kann die weibliche Brust aus unterschiedlichsten Gründen verlieren. Dies stellt oft eine große psychische Belastung für die Betroffenen dar. Doch durch eine Bruststraffung die gegebenenfalls auch mit einem Implantat kombiniert wird - erhält die Patientin eine festere und wohlgeformte Brust zurück.

Brustvergrößerung
Diese OP wird bei uns in der Regel ambulant durchgeführt. Zur Vergrößerung der Brust werden hochwertige Implantate verwendet. Sie sind anatomisch geformt und betonen harmonisch die natürlichen Linien des Körpers. Die Silikonkissen werden über kleine Hautschnitte eingelegt. Die gewünschte Brustform und Implantatgröße bespricht Dr. Paluchowski mit Ihnen ausführlich vor dem Eingriff.

Brustkorrektur bei einer Fehlentwicklung
Auch Fehlentwicklungen der Brust - wie z. B: bei einer Trichterbrust oder Asymmetrie können operativ korrigiert werden.

Liposuktion (Fettabsaugung)
Viele Frauen kennen hartnäckige Fettpolster wie Reithosen, Bauch- und Hüftröllchen. Nicht immer lassen sie sich mit einer Diät, Cellulitebehandlungen oder Sport bekämpfen. Diese Polster können den körperlichen Gesamteindruck beeinträchtigt und stören nicht selten das Selbst- und Körperbewusstsein. Dr. Peter Paluchowski führt Fettabsaugungen am Bauch und an den Beinen ambulant durch. Je nach Eingriffsart und Vorgeschichte der Patientin wird dabei eine Vollnarkose oder lokale Betäubung eingesetzt.

Bauchdeckenstraffung
Eine so genannte Fettschürze am Bauch kann u. a. durch eine Schwangerschaft mit großer Gewichtszunahme oder nach einer erheblichen Gewichtsreduktion nach einer Diät oder Magenverkleinerung entstehen. Oft lässt sie sich weder durch Sport, Massagen oder Fettabsaugung allein entfernen. Hier kann eine plastische Operation helfen. Sie ist eine Kombination aus einer Fettabsaugung und der Entfernung der überschüssigen Haut.

Diese Eingriffe werden in Vollnarkose mit stationärem Aufenthalt durchgeführt.

Zertifizierung
Dr. Peter Paluchowski ist zertifizierter  Brustoperateur  nach AWOgyn (www.awogyn.com) und Mitglied in der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. (www.gacd.com).