Anästhesie und Intensivmedizin

Anästhesie

An den technisch auf hohem Niveau ausgestatteten Anästhesiearbeitsplätzen kommen alle modernen Verfahren der Allgemeinanästhesie und der Regionalanästhesie zum Einsatz. Hierzu zählen balancierte Inhalationsnarkosen, totalintravenöse Anästhesien (TIVA), Kombinationen aus Allgemein- und Regionalanästhesien sowie rückenmarksnahe und periphere Regionalanästhesien.

Durch Verwendung von standardisierten Checklisten wird eine hohe perioperative Patientensicherheit gewährleistet. Der Sicherheit dienen ebenso die Überwachung der Narkosetiefe mittels EEG und die maschinelle Autotransfusion bei Blutverlusten. Um Wärmeverluste auszugleichen werden alle Patienten bei längeren Operationen gewärmt.

Neben aller notwendigen Technik ist uns eine intensive menschliche Zuwendung besonders wichtig.

Der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin obliegt das zentrale OP-Management. Der OP-Manager plant und koordiniert den täglichen OP-Betrieb und sichert ein zeitnahes Operieren mit geringen Wartezeiten für die Patienten.