Klinikum Elmshorn

Ambulantes OP-Zentrum (AOP)

Kleinere Operationen, für die ein stationärer Aufenthalt nicht notwendig ist, können als ambulante Operationen erfolgen. Vorbereitung, Durchführung und postoperative Betreuung finden im Ambulanten OP-Zentrum statt.

Bei Ihnen oder Ihrem Kind ist eine Operation im ambulanten Operationszentrum (AOP) des Regio Klinikums Elmshorn geplant. Bitte kommen Sie unbedingt pünktlich zum vereinbarten Aufnahmetermin ins AOP-Zentrum. Das erforderliche Narkose- Vorgespräch findet im Aufnahme- und Sprechstundenzentrum statt, damit wir Sie zu Ihrer Sicherheit und Zufriedenheit angemessen versorgen und vorbereiten können. Planen Sie bitte auch mögliche Verzögerungen ein.

Auf den folgenden Seiten und einem Flyer, der Ihnen auf dieser Seite zum Herunterladen zur Verfügung steht, erhalten Sie weitere Informationen über Ihren Aufenthalt in unserem AOP-Zentrum.

Vor der Operation

Nehmen Sie bitte mindestens 6 Stunden vor der Aufnahme keine feste Nahrung oder Milchprodukte mehr zu sich.

• bis 6 Stunden vor Narkoseeinleitung kann der Patient eine kleine, eher leichte Mahlzeit (z.B. eine Scheibe Weißbrot mit Marmelade und ein Glas Milch) zu sich nehmen

• bis 2 Stunden vor Narkoseeinleitung kann der Patient ein bis zwei Gläser/Tassen klare Flüssigkeiten wie Mineralwasser, fruchtfleischlose Säfte, Tee oder Kaffee - möglichst ohne Milch - trinken. Alkohol darf nicht getrunken werden

• bis kurz vor der Narkoseeinleitung kann der Patient Medikamente in Tablettenform nach Anordnung des Anästhesisten schluckweise mit Wasser einnehmen

Natürlich dürfen Sie sich wie gewohnt die Zähne bürsten oder den Mund spülen.

Wir bemühen uns, Ihnen allzu große Wartezeiten zu ersparen. Sie werden daher so nahe wie möglich am geplanten OP-Termin einbestellt. Bedenken Sie aber bitte, dass eine angemessene Vorbereitung auch Zeit erfordert, Operationen in Einzelfällen länger als eigentlich geplant dauern können und die Organisation Ihrem Komfort, aber auch Ihrer Sicherheit dient.

Nach der Operation

Bald nach der Operation erhalten Sie von uns Getränke sowie Zwieback. Sollten Sie mehr Appetit haben, so bringen Sie sich bitte zusätzlich etwas mit.

Nachsorge

Für eine ambulante Operation ist es unerlässlich, dass Sie auch in der häuslichen Umgebung angemessen betreut werden! Ihr behandelnder Arzt / Ihre behandelnde Ärztin bzw. das AOP-Team Elmshorn werden Ihren Beitrag zu dieser Betreuung leisten.

Für die folgenden 24 Stunden muss daher mindestens eine Person Ihres Vertrauens in derselben Wohnung bei Ihnen bleiben. Dies können der Lebenspartner, ein Elternteil, ein/-e Freund/-in oder ein fürsorglicher Nachbar sein, aber auch ein Kind im Alter von mehr als 14 Jahren kann als Betreuungsperson geeignet sein. Entscheidend ist, dass die von Ihnen ausgewählte Person in der Lage ist, Sie zu versorgen, Ihnen Hilfestellung zu leisten und bei ernsten Problemen einen Notruf zu veranlassen.

Die betreuende Person sollte Sie auf Anruf kurzfristig abholen können. Eine Abholung nach einer ambulanten Operation mit dem Taxi ist nur gestattet, wenn Ihre Begleitperson dabei ist. Kinder brauchen neben dem Fahrer eine zusätzliche Person, die sich nur um Sie kümmern kann! Wenn Sie niemanden benennen können, kann der Eingriff nicht ambulant durchgeführt werden. Teilen Sie uns auch dies gerne mit, wir kümmern uns dann. 

Die Entlassung nach Hause erfolgt durch den Operateur oder den Narkosearzt. 

Bitte beachten Sie: 

ln den ersten 24 Stunden nach einer ambulanten Narkose dürfen Sie weder ein Fahrzeug führen oder aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, Industriemaschinen bedienen oder wichtige Entscheidungen treffen. 

Bei Entlassung erhalten Sie eine Notfallnummer. ln lebensbedrohlichen Fällen muss der Rettungsdienst über 112 gerufen werden!

Terminvereinbarung und Servicezeiten

Terminvereinbarung

Zur Absprache eines Termins für das erforderliche Vorgespräch zur Narkose bitten wir Sie, sich bis zu zwei Wochen vor dem geplanten OP-Termin unter der Rufnummer 04121 798 890 zu melden.

Servicezeiten

Montag bis Donnerstag 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 14.00 Uhr 

Das erforderliche Narkose-Vorgespräch findet im Aufnahme- und Sprechstundenzentrum statt. Dieses finden Sie auf derselben Ebene wie den Haupteingang. Ab dem Eingangsbereich folgen Sie bitte den gelben Pfeilen am Boden bzw. der Ausschilderung.

Sprechen Sie uns an

Ernst-Peter Horn
Prof. Dr. Ernst-Peter Horn

Qualifikationen:

  • Facharzt für Anästhesiologie
  • Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Leitender Notarzt
  • Qualifikation Ärztlicher Leiter Rettungsdienst
  • Advanced Member of International Trauma Life Support

Leitung der Bereiche:

  • Transfusionsverantwortlicher Regio Kliniken Pinneberg, Elmshorn und Wedel
  • Lehrbefähigung für das Fach Anästhesiologie (Venia legendi)
  • Weiterbildungsermächtigung
  • Anästhesie (5 Jahre, voll), Intensivmedizin (2 Jahre, voll)
  • Ärztlicher Leiter Rettungsdienst Kreis Pinneberg