Allgemein, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Fort- und Weiterbildung

Die Klinik für Chirurgie hat die volle Weiterbildungsermächtigung für den Bereich Allgemeinchirurgie, Visceralchirurgie und Gefäßchirurgie erhalten. Die Weiterbildungsberechtigung für Unfallchirurgie besitzt die Klinik ebenfalls.

Weiterbildungsermächtigte

  • Allgemeinchirurgie (48 Monate)
    Chefarzt PD Dr. Hamid Mofid, Ltd. Oberarzt Dr. Anatoli Arndt
  • Viszeralchirurgie (48 Monate)
    Chefarzt PD Dr. Hamid Mofid, Ltd. Oberarzt Dr. Anatoli Arndt
  • spezielle Viszeralchirurgie (24 Monate)
    Chefarzt PD Dr. Hamid Mofid
  • Basisweiterbildung Chirurgie - "common trunk" (24 Monate)
    Chefarzt PD Dr. Hamid Mofid, Ltd. Oberarzt Anatoli Arndt
  • Gefäßchirurgie (48 Monate)
    Oberarzt Dr. Labitzky, Oberarzt Dr. Mohammed Ibrahim Mahmoud Abuazab

Für Assistenten der chirurgischen Abteilung besteht die Möglichkeit an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Das Interesse an eigenen Vorträgen wird gefördert.

Jeden Montag findet in der Klinik von 8:15 bis 9:00 Uhr eine Fortbildungsveranstaltung statt, an der Kollegen der gynäkologischen, anästhesiologischen und chirurgischen Abteilung teilnehmen. Eigene Vorträge werden durch Gastvorträge ergänzt.

Der letzte Montag im Monat wird für eine Mortalitäts- und Letalitätskonferenz genutzt. Hierbei werden kritisch Krankheitsfälle mit letalem Ausgang und Komplikationen betrachtet.

Jeden Tag findet eine gemeinsame Besprechung der CT, NMR und Röntgenbefunde mit den radiologischen Kollegen statt.

Die Klinik ist Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg-Eppendorf. Bei Studenten ist sie als Ausbildungsort beliebt, da eine Vielzahl von Krankheitsbilden aus allen Gebieten der Chirurgie behandelt wird. Des Weiteren wird ein wöchentlicher Unterricht durchgeführt, unter anderem werden auch Nahtkurse (Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie, Viszeralchirurgie) angeboten. Am Pelvi-Trainer wird laparoskopische Geschicklichkeit geschult.

Famulaturen können an der Klinik abgeleistet werden. Junge Studenten nutzen häufig diese Möglichkeiten. Schülerpraktika sind möglich und auch die Betreuung während eines sozialen Jahres wird gewährleistet.