Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

04.09.2019, Elmshorn

Pflegezentrum Elbmarsch: zum Weltdemenztag gibt es spezialisierte Angebote für Interessierte, Angehörige und Freunde

Vielfältige Unterstützung für Menschen mit Demenz

Wie kann ein an Demenz erkrankter Mensch seinen Alltag leichter meistern? Und wo finden Angehörige Rat und Hilfe? Das Pflegezentrum Elbmarsch, die Tagespflege ‚Grauer Esel‘ und die Regio Kliniken haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Demenzpatienten eingestellt. Zum Welt-Alzheimer-Tag am 21. September präsentieren die Teams das umfassende Hilfsangebot mit Info-Ständen, Vorträgen und praktischen Vorführungen.

Im Alten- und Pflegeheim Haus Elbmarsch finden Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, kompetente Hilfe. Das Pflegezentrum hat sich sowohl mit der räumlichen Gestaltung als auch mit seinem umfassenden Betreuungsangebot speziell auf die besonderen Bedürfnisse dieser Bewohner eingestellt. Am Samstag, 21. September, dem Weltdemenz- oder Welt-Alzheimertag, können sich Interessierte von 14.00 bis 17.00 Uhr einen persönlichen Eindruck von den Möglichkeiten vor Ort machen. Um 15 Uhr hält Tanja Köhn, Gerontopsychiatrische Pflegefachkraft, unter dem Titel „Sprich mit mir, ich höre dich!“ einen Vortrag über Kommunikation bei Demenz. Andrea Lausen aus der Sozialen Betreuung schließt sich ihr um 15:45 Uhr an. Ihr sozio-biografisches Thema: „Begegne mir, ich bin noch da!“

Wieder dabei: Publikumsliebling Hightech-Kuschelrobbe

Wie man mit warmherzig und freundlich gestalteter Hochtechnologie die Therapie bei einer Demenz unterstützen kann, zeigt der Erfolg eines preisgekrönten Roboters. In Form einer kuscheligen Robbe erleichtert er Betreuern den Zugang zu Menschen, die infolge von Demenz bereits sehr in sich verschlossen sind und kaum noch Kontakt zur Außenwelt haben. Ein Exemplar dieser Robbe, Tobi, wird für die Besucher zugänglich sein.

Den gesamten Nachmittag über erläutern Demenzexpertinnen an Info-Ständen, mit welchen Hilfsmitteln die Betroffenen und deren Angehörige sich den Alltag erleichtern können – beispielsweise mit einem besonderen Essbesteck (Ergo-Besteck), mit speziellen Möbeln (z. B. Norbert-Stuhl) – und wie die Ernährung an die sich verschlechternde Feinmotorik und das schwindende Erinnerungsvermögen der Erkrankten angepasst werden kann. Stichworte sind hier Fingerfood und besonders kalorienreiche Speisen. Physio- und Ergotherapeuten sowie Betreuungskräfte bieten Anlaufstellen mit Themenschwerpunkten, wie beispielsweise ‚Mobilität und Demenz‘ oder auch ‚Wahrnehmung und Demenz‘. Sie zeigen, wie mit Sitz-Tanz, Handmassagen und spezieller Gymnastik die Beweglichkeit und Koordination gestärkt und so lang wie möglich erhalten werden können. Vor Ort präsentieren sich darüber hinaus das mobile Seniorenkaufhaus, der Seniorenrat, der Betreuungsverein und eine Apotheke.

Bei Führungen durch den rückseitigen Garten – der der besonderen Schutzbedürftigkeit von an Demenz erkrankten Menschen Rechnung trägt – und durch die Wohnbereiche können Besucher Einblicke in den Pflegealltag bekommen. Abschließend gibt es Kaffee und Kuchen im ‚Café Tea Time‘ und Musik zum Mitsingen.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bis zum 16. September wird gebeten, entweder per Mail (info-haus-elbmarsch@sana.de) oder telefonisch unter 04121 294-119.

 

Weltdemenztag
Zeit: 21.09.2018, 14:00-18:00 Uhr
Ort: Pflegezentrum Elbmarsch, Agnes-Karll-Allee 21, 25337 Elmshorn
Kontakt: 04121 294-119

Kontakt

Pressekontakt:

Regio Kliniken GmbH | Birga Berndsen | Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation | 
T. (04121) 798-9875 | H. (0162) 2410570 | E-Mail: birga.berndsen@sana.de | www.regiokliniken.de