Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

20.05.2019, Elmshorn

Hilfe für Krebspatienten und Unfallopfer / Info-Abend am Regio Klinikum Elmshorn

Plastische Chirurgie im Fokus

Chefarzt Dr. Marc Philipp Muhl im OP.

Foto: Birga Berndsen

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es, wenn ich mich durch eine schwere Unfallverletzung oder eine Tumoroperation entstellt fühle? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um die Korrektur von Narben oder den Wiederaufbau von Gewebe gibt Oberarzt Philipp Doering, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie, am Montag, 27. Mai, im Regio Klinikum Elmshorn.

Unter dem Motto „Plastische Chirurgie – zwischen Ästhetik und Wiederherstellung“ informiert der Spezialist über die Bandbreite der therapeutischen Möglichkeiten seines Fachgebiets. Denn das ist viel weiter gefasst als jenes der reinen Schönheitschirurgie. In der plastischen Chirurgie geht es nicht in erster Linie darum, Schönheitsideale mithilfe des Skalpells zu verwirklichen. Im Fokus steht vielmehr die Hilfe für Menschen, die sich etwa nach der krankheitsbedingten Entfernung einer Brust oder Teilen der Haut, nach Verbrennungen oder einer Tumoroperation im Gesicht entstellt fühlen.

Was genau die Plastische Chirurgie in der Klinik für Hand-, Fuß- und Mikrochirurgie am Regio Klinikum Elmshorn leisten kann, das erfahren die Zuhörer am Montag, 27. Mai, von 18 Uhr an in der Cafeteria des Klinikums, Agnes-Karll-Allee 17. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Fortgesetzt wird die Reihe am Montag, 24. Juni. Dann referiert Dr. Muhl über die Therapie des Ballenzehs (Hallux valgus).

Beide Veranstaltungen beginnen um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Patienten-Infoabend:

Zwischen Ästhetik und Wiederherstellung: Was kann die Plastische Chirurgie leisten?
Wann: Montag, 27.05.2019
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Wo: Cafeteria des Regio Klinikums Elmshorn, Agnes-Karll-Allee 17

Kontakt

Pressekontakt:

Regio Kliniken GmbH | Birga Berndsen | Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation | 
T. (04121) 798-9875 | H. (0162) 2410570 | E-Mail: birga.berndsen@sana.de | www.regiokliniken.de