Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

03.10.2019, Elmshorn

Zum Maus-Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ erwartete knapp 30 Kinder im Regio Klinikum Elmshorn ein pralles Programm

Offene Türen für Kinder, Maus und Elefant

Staunen bei Gummibärchen-OP

Die Cafeteria erstrahlte in orange und blau, in zwei Gruppen – der Elefanten- und der Maustruppe – erlebten die kleinen Besucher spannende Stunden.

Es war eine Premiere für die Regio Kliniken: Zum ersten Mal waren sie Veranstalter des Maus-Türöffner-Tages. Diesen führte der WDR 2011 ein, anlässlich des 40. Geburtstags der Sendung mit der Maus. Seitdem beteiligen sich bundesweit jährlich Unternehmen und öffnen für interessierte Kinder Türen, die sonst verschlossen bleiben.

Das Programm der Regio Kliniken war vielseitig: Den kleinen Gästen wurde ein sonst streng gesicherter Operationssaal gezeigt. Hier durften sie richtige OP-Kleidung tragen, die OP-Instrumente kennenlernen, eine Regio-Schwester spielte die zu operierende Patientin und erfolgreich operierten sie, unterstützt von einer Mini-Kamera, Gummibärchen aus einem Karton-Dummy-Bauch. Danach gab es ein Bild, das umgehend ausgedruckt später mit nach Hause genommen wurde. Unter Schwarzlicht testen sie, ob ihre Händedesinfektion erfolgreich war und in der Teddyklinik wurden mitgebrachte Kuscheltiere ausführlich untersucht und gemeinsam Diagnose und Therapie besprochen. Der RKiSH war mit einem Rettungswagen vor Ort, hier wurde erklärt, gezeigt und ausprobiert, wie Menschen im Notfall schnellstmöglich geholfen wird. Das alles angeführt von verkleideten Regio-Mitarbeiterinnen als Maus und Elefant, die zum Schluss und nach dem gemeinsamen Mittagessen für Kinder und Eltern auch die Maus-Torte anschnitten und eine Candy-Bar eröffneten.

Der Tag gab Anlass für viele Denkimpulse für Groß und Klein wie etwa eine Nachfrage im Rettungswagen aus der Maus-Gruppe: „Wenn man dem Patienten genug Sauerstoff ins Blut gibt, kann er dann fliegen?“. Im OP meinte ein kleiner Elefant, dass die Antwort auf die Frage, was mit einem Patienten vor der Operation gemacht werden muss, nur „einschläfern“ sein kann.

 

Und was hat den Kindern am besten gefallen?

"Alles." Jakob, 6 Jahre

 

"Ich fand alles toll. Am allerbesten das Kuschelhörnchen. Und dass wir noch eine Tüte mit so vielen Geschenken und Luftballons bekommen haben." Charlotte, 6 Jahre

 

"Am besten war das mit dem Krankenwagen." Laura, 5 Jahre


"Der OP-Saal war spannend, weil man das sonst nicht sieht." Leo, 8 Jahre


"Als wir in dem Kasten operiert haben, mit den Gummibärchen." Taylor, 6 Jahre 

 

"Dass ich überhaupt hier bin." Isla, 5 Jahre

 

Kontakt

Regio Kliniken GmbH | Birga Berndsen | Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation T. (04121) 798-9875 | H. (0162) 2410570 | E-Mail: birga.berndsen@sana.de| www.regiokliniken.de