Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

02.09.2019, Elmshorn

Dorothea Anna Thun übernimmt gut geführtes Haus von Viola Frese-Bergmann, die sich in ihren Ruhestand verabschiedet hat

Kontinuität am Pflegezentrum Elbmarsch mit neuer Leitung

Foto: Christina Clasen

 

Seit Anfang August ist Dorothea Anna Thun neue Leiterin des Pflegezentrums Elbmarsch am Regio Klinikum Elmshorn. Mit ihr werden die hohe Qualität und liebevolle Fürsorge der Einrichtung fortgeführt und stetig weiterentwickelt.

„Ich schätze einen Dialog der kurzen Wege. Im Haus Elbmarsch haben wir ein offenes Ohr füreinander, bewahren Bewährtes und sind neugierig und aufgeschlossen, auch Dinge zu verändern und zu bewegen“, sagt Dorothea Anna Thun, Nachfolgerin von Viola Frese-Bergmann, die im Juli mit einer großen Dankes-Feier in ihren Ruhestand verabschiedet wurde. „Schon an meinem ersten Tag haben mich die Herzlichkeit, Energie und Kreativität aller Fachbereiche beeindruckt. Gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte ich die positive Atmosphäre für unsere Bewohner, aber auch im Team selbst wahren und weiter festigen. Wir sind ein modernes Haus, gehen achtsam miteinander um und respektieren die jeweiligen Bedürfnisse des anderen.“

Thun ist in der Pflegelandschaft im Kreis gut vernetzt, da sie schon viele Jahre in unterschiedlichen Positionen in der regionalen Pflege gearbeitet hat, darunter auch einer Leitungsfunktion. „Zuletzt war ich in den Senioreneinrichtungen der Johanniter in Uetersen und Wedel nicht nur für das Qualitätsmanagement verantwortlich, sondern gleichzeitig auch Teil des Leitungsteams“, so die Qualitätsbeauftragte. „Meine aktuelle Weiterbildung Sozialmanagement/Einrichtungsleitung schließe ich im kommenden Frühjahr ab.“ Die ausgeschriebene Position im Haus Elbmarsch war für die zweifache Mutter einfach zu verlockend, als dass sie das Ende ihrer Weiterbildung erst hätte abwarten wollen. „Ich bin Elmshornerin, wohne mit meiner Familie in dieser netten Stadt und freue mich nun, wohnortnah in einer so angesehenen und etablierten Einrichtung zu arbeiten.“

Sie agiert dabei in einem sehr dynamischen und anspruchsvollen Umfeld, dem der Gesundheitspolitik. Thun: „Der stete Wandel reizt und motiviert mich. Ich bin überzeugt, dass ich gemeinsam mit meinem Team für jede Aufgabenstellung eine Lösung finden werde.“

Das Pflegezentrum Elbmarsch wurde im März 2008 eingeweiht. Es bietet seinen 150 Bewohnern neben einem behaglichen Zuhause eine moderne und qualitativ hochwertige Pflege. Gerade erst ist das Haus im aktuellen MDK-Qualitätsbericht 2019 mit der Note 1,4 besser als der Landesdurchschnitt bewertet worden. In jedem der fünf Wohnbereiche leben maximal 32 Bewohner, ein Wohnbereich ist auf an Demenz erkrankte Personen spezialisiert. Die Räumlichkeiten sind geräumig und hell, großzügige Terrassen laden zum Verweilen ein, und es gibt einen schönen und geschützten Garten mit barrierefreien Wegen und Bänken. Das Team setzt sich aus Fachpflegekräften und hochspezialisierten Therapeuten zusammen. Die angeschlossene Tagespflege ‚Grauer Esel‘ betreut zusätzlich 16 Gäste. Interessenten melden sich bitte unter den folgenden Telefonnummern: 04121 294-119 (Pflegezentrum Elbmarsch) und 04121 294-2960 (Tagespflege ‚Grauer Esel‘).

Kontakt

Pressekontakt:

Regio Kliniken GmbH | Birga Berndsen | Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation | 
T. (04121) 798-9875 | H. (0162) 2410570 | E-Mail: birga.berndsen@sana.de | www.regiokliniken.de